Ihre Fragen, unsere Antworten.

Die häufigsten Fragen zur Gründung eines FPZ Therapiezentrums.

Die FPZ Therapie ist eine mit wissenschaftlichen Methoden entwickelte analysegestützte Trainingstherapie für Menschen mit chronischen und/oder wiederkehrenden Rücken- und/oder Nackenschmerzen. Eine ärztliche Untersuchung stellt sicher, dass die Therapie aus medizinischer Sicht für den Patienten geeignet ist.

Eine spezielle Eingangsanalyse im FPZ Therapiezentrum zu Beginn objektiviert und quantifiziert den Funktionszustand der Muskulatur des Patienten und ermöglich auf dieser Basis eine individuelle Therapie. Diese erfolgt mit zwei Therapieeinheiten wöchentlich an validen Analyse- und Trainingssystemen, ergänzt durch Funktionsgymnastik, sowie Entlastungs- und Entspannungsübungen. Die Abschlussanalyse ermittelt dann die objektive und subjektive Wirksamkeit der Trainingstherapie.

Jeder Rückenschmerzpatient wird während der gesamten FPZ Therapie durch speziell ausgebildete Therapeuten durchgehend persönlich betreut.
Die FPZ Therapie bietet eine umfassende Funktionsanalyse und Therapie der gesamten Lenden-, Brust- und Halswirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur. Dadurch kann die FPZ Therapie ganz individuell auf den Patienten zugeschnitten werden. Die Wirksamkeit der FPZ Therapie ist wissenschaftlich nachgewiesen* (subjektiv und objektiv). Zudem wird die FPZ Therapie ausschließlich durch spezifisch ausgebildetes Personal erbracht, das jeden Patienten ganz persönlich betreut.

*Bei 9 von 10 Teilnehmern verbessern sich die vorhandenen Rücken- bzw. Nackenschmerzen nach dem 3-monatigen Aufbauprogramm. Quelle: Denner A.: Analyse und Training der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York (1998).
Die FPZ Therapie reduziert Rücken- und Nackenschmerzen und steigert die Lebensqualität der Teilnehmer: Bei 93,5% der Teilnehmer verbessern sich die vorhandenen Rücken- und Nackenschmerzen nach dem 3-monatigen Aufbauprogramm.* Jeder zweite erlangt völlige Beschwerdefreiheit.* 54% der Teilnehmer empfinden eine subjektive Steigerung der Lebensqualität.**

Auch die ökonomische Wirksamkeit der FPZ Therapie war seit 1990 stets Gegenstand wissenschaftlicher Studien: Datenauswertungen von gesetzlichen Krankenkassen ergaben, dass die Arbeitsausfalltage wegen Rückenschmerzen durch die Teilnahme an der FPZ Therapie um durchschnittlich 7,3 Tage pro Mitarbeiter reduziert werden.***  

 *Denner A.: Analyse und Training der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York (1998).
** Harter W.H., Schifferdecker-Hoch F., Brunner H.E., Denner A. (Hrsg.): Menschen in Bewegung. Multidimensionale Neuausrichtung in der Behandlung chronischer Rückenschmerzen. Deutscher Ärzte Verlag Köln (2005).
*** Sappich B., Gaber W., Caspar S., Baum K.: Reduktion von diagnosespezifischer Arbeitsunfähigkeit bei Ladearbeitern durch eine gezielte medizinische Trainingstherapie für die Wirbelsäule. In: Arbeitsmedizin,Sozialmedizin, Umweltmedizin. 8/2001. Gentner Verlag, Stuttgart (2001).
Erfahrung – Bekanntheitsgrad – Innovation – Leidenschaft. Nur wenn Sie an einer medizinisch hochwertigen Rückentherapie für Ihre Patienten interessiert sind, lohnt sich eine Zusammenarbeit mit FPZ für Sie. Die Zukunft einer Physiotherapiepraxis liegt in hochwertigen Angeboten bei Gruppentherapien. Einzelbehandlungen werden aufgrund des Fachkräftemangels zum zentralen Engpass jeder Physiotherapiepraxis. Nutzen Sie unsere 25jährige Erfahrung bei der Umsetzung qualitätsvoller medizinischer Behandlungskonzepte. Mehr als 50 gesetzliche und private Krankenkassen bzw. -versicherungen sehen das genauso.  

Als FPZ Therapiezentrum heben Sie sich vom Wettbewerb ab und positionieren sich als „Rückenexperte“. Die nachweisliche Wirksamkeit der FPZ Therapie sorgt für eine hohe Kundenzufriedenheit und bindet Kunden nachhaltig, auch als Selbstzahler. Unser Ausbildungs- und Schulungskonzept führt zu exzellent ausgebildetem Personal und damit zu einer effektiven Kundengewinnung. FPZ bietet zudem Möglichkeiten der rechtskonformen Zuweisung von Patientenund erleichtert die Zusammenarbeit mit Ärzten auf Augenhöhe. Die FPZ Software-Programme helfen Ihnen, komplexe Prozesse einfach zu handhaben und verschaffen Überblick. Zusätzlich bringt FPZ zahlreiche Verträge mit Krankenkassen und -versicherungen in die Partnerschaft mit ein. Zielgruppenspezifische Marketingmaterialien schonen Ihre Ressourcen und erhöhen den Bekanntheitsgrad Ihres Angebots.
Ein FPZ Therapiezentrum muss die geforderten räumlichen, apparativen und persönlichen Voraussetzungen erfüllen. Diese sind im FPZ Qualitätssicherungskonzept exakt definiert. Für die Therapiefläche sollten Sie mindestens 50 qm einplanen.
Ja, dies ist erforderlich. Hersteller, die von FPZ für die apparative Ausstattung anerkannt werden, sind:  

DAVID Sports Ltd.: Alle Gerätelinien mit Messkassette – MC II, MC III, EVE-System
PROXOMED Medizintechnik GmbH: Tergumed 700, Tergumed SCHNELL
SCHNELL Trainingsgeräte GmbH: FPZ Systems, 4Back premium, 4Back professional

Für die Analyse und das Training benötigen Sie fünf Geräte (4x Rumpf, 1x HWS). Ein entsprechendes Angebot erhalten Sie direkt bei den Herstellern.
Ja, nur Therapeuten, die die Schulung zum FPZ Therapeuten erfolgreich abgeschlossen haben, dürfen Leistungen der FPZ Therapie erbringen. Spezifische Weiterbildungsmaßnahmen bietet FPZ ebenfalls an.
Ja. In den Verträgen mit allen gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherern sind Sportlehrer zugelassen.
Die genaue Dauer hängt davon ab wie weit Ihre Einrichtung schon die Voraussetzungen zur Gründung eines FPZ Therapiezentrums erfüllt. Sobald diese erfüllt sind benötigen wir ca. drei Monate, um gemeinsam mit Ihnen den Start vorzubereiten.
Ja. Unter bestimmten Voraussetzungen (hohe Konkurrenzdichte, Größe der Stadt) können Sie einen Gebietsschutz bekommen.
Das hängt natürlich auch von Ihren Kosten ab. Durchschnittlich sollten Sie von ca. 84 Patienten pro Jahr ausgehen.
Weil das ein wichtiger Aspekt unserer Beratungsqualität ist. Fragen Sie bitte diejenigen, die mit dem Produkt bereits arbeiten und warum sie teilweise seit über 20 Jahren bei FPZ sind.
Die FPZ Therapie ist aus Sicht des Arztes - im Gegensatz zu Krankengymnastik am Gerät - eine extrabudgetäre Leistung. Die Patienten bekommen zudem mindestens 24 Therapieeinheiten verordnet.
Natürlich. Vereinbaren Sie bitte einen Termin und wir können Ihnen gerne belegen was wir sagen.
Viele Patienten sind bereit, die Kosten für die FPZ Therapie selbst zu tragen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, den Arbeitgeber mit einzubeziehen. Einige Krankenkassen sind auch bereit, die Kosten der FPZ Therapie im Einzelfall zu tragen. Aufgrund der Wirksamkeit der FPZ Therapie besteht zudem auch die Möglichkeit, dass zahlreiche Vertragskrankenkassen und -versicherungen sich an den Kosten für die Eingangsanalyse und das 3-monatige Aufbauprogramm beteiligen: https://partner-werden.fpz.de/das-fpz/die-kennzahlen
Es gelten folgende Mindestpreisempfehlungen: für die FPZ Analysen jeweils 128 € (90 Minuten, Betreuungsverhältnis 1:1) und für die einzelnen Therapieeinheiten 35 € (60 Minuten, Betreuungsverhältnis 1:3). Bitte achten Sie darauf, dass es bei einzelnen Kostenträgern zu Abweichungen in den Honorierungen kommen kann.
Je nach Leistungsportfolio setzen sich die Kosten unterschiedlich zusammen. Unsere Leistungen und die dazugehörigen Kosten finden Sie hier: https://partner-werden.fpz.de/die-partnerschaft.
Wir beraten Sie gerne persönlich zu den Gründungsmöglichkeiten. Vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin: https://partner-werden.fpz.de/der-kontakt

Downloads

Whitepaper - Wie Sie den Fachkraeftemangel bekaempfen PDF 6.54 mb Download
Anforderungen an ein FPZ Therapiezentrum PDF 0.59 mb Download
Zahlen Daten Fakten PDF 0.06 mb Download

Der erste Schritt ist leicht gemacht. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen:

Kontaktieren Sie uns hier!